Dr. Sonja Reidel

In zwanzig Jahren als Führungskraft in kaufmännischen und strategischen Managementfunktionen bei der Siemens AG, in der Fraunhofer Gesellschaft und im Mittelstand habe ich diverse Change Prozesse initiiert und begleitet. Die Vielfalt der verschiedenen Interessenvertretungen kenne ich ebenso wie die Herausforderungen des Tagesgeschäfts und die damit verbundenen Schwierigkeiten, alles unter einen Hut zu bringen.

Diese Erfahrungen aus der internen Perspektive verbinde ich in meiner Arbeit mit der Systemisch-Evolutionären Organisationsentwicklung nach Trigon und SYST®, Integrativer Achtsamkeit sowie verschiedenen erfahrungsbezogenen, interaktiven Methoden und lösungsorientierten Verfahren.

Mich begeistern Menschen, 

die einander und der natürlichen Umwelt mit Wertschätzung und Respekt begegnen und lebenslanges Lernen als eines der ganz großen Glücke erleben. 

Ich bin davon überzeugt, 

dass die meisten Menschen den bewussten oder unbewussten Wunsch haben, sich selbst als gut mit anderen zu erleben. Dennoch sind wir manchmal in Verhaltensmuster verwickelt, die uns davon abhalten, so zu handeln, wie wir es eigentlich gern würden. Bewusstseinsprozesse können uns helfen, aus verwickelten Mustern auszusteigen und eine echte Kultur des Miteinanders zu leben. Wahrhaftiges Miteinander und der respektvolle Umgang mit unserer natürlichen Umwelt erscheinen mir wesentliche Basis für zukunftsfähige Organisationen in einer zukunftsfähigen Gesellschaft.

Das "bateau"  

bedeutet Boot und steht für verschiedene Qualitäten, die für das Gelingen von Transformationen wesentlich sind und die mich in meiner Arbeit mit und für Menschen in Organisationen leiten.

Bewegung

Innere wie äußere Positionen verändern, neugierig Vielfalt und andere Möglichkeiten erkunden. Räume öffnen und Richtungen einschlagen, auch wenn das Ziel noch nicht immer ganz klar ist. Bewegung ist kraftvoll.

Innehalten

Wahrnehmen was ist, wenn sich der Fokus auf die Ruhe richtet und wir in Berührung mit unseren Gefühlen und Motiven kommen. In dem Gewahrwerden des Augenblicklichen zeigt sich das Wesentliche. Innehalten ist schöpferisch.

Gemeinschaft

In Kontakt miteinander sein und die verschiedenen Qualitäten und Fähigkeiten jeder und jedes Einzelnen als Bereicherung auf dem gemeinsamen Weg erleben. Gemeinschaft ist inspirierend.

...und das "B"

steht für die Begegnung und symbolisiert zugleich, dass es immer eine "Option B" gibt. So haben wir jederzeit die Möglichkeit,...

... eingeschlagene Wege zu betrachten, zu würdigen und gegebenenfalls zu verändern, wenn sie in einem aktuellen Kontext nicht mehr hilfreich sind.

Machen wir uns auf die Reise!